Ich brauche Segen

Die ökumenische Initiative „Ich brauche Segen“ möchte mitten im Alltag „Segenstankstellen“ aufstellen. Auf Postkarten oder Plakaten ist ein QR-Code zu finden, über den man auf die Website segen-jetzt gelangt. Aufstellen kann diese „Segenstankstellen“ jede*r. Weitere Informationen dazu  gibt es auf der Website des Bonifatiuswerks.
Maria

Foto: Screenshot Website shop.marburger-medien


 

Du bist gemeint – Texte für den persönlichen Ostergottesdienst

Die Initiative Andere Zeiten hat das Heft „Du bist gemeint“ für den persönlichen Ostergottesdienst zusammengestellt. Es kann auf der Website als pdf-Datei heruntergeladen oder als interaktive Version auf dem Smartphone angesehen werden. Auf der Website stehen auch Audiodateien bereit. Ein erster Blick in das Heft zeigt: Es lohnt sich.
Maria

Foto: Auszug aus Screenshot Website anderezeiten.de


 

Nachrichten auf Latein

Ja, es gibt sie tatsächlich: Die Nachrichten von Vatican News auf Latein, also Nuntii Latini. Wer das heute nutzt? Ich weiß es nicht. Aber ich bin sicher, dass ich es als Schülerin spannend gefunden hätte, wenn wir im Lateiunterricht außer Cicero auch mal was Aktuelles hätten lesen können. Vielleicht werde ich in einer Mußestunde mal schauen, ob mein Latein noch für die Nachrichten reicht.
Maria

Zur Ruhe kommen …

… das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche Klöster in Deutschland bieten dazu eine Auszeit im Kloster an. Die Website stillefinden.org bietet nicht nur einen Überblick, sondern auch eine Suchfunktion, mit deren Hilfe man Klöster in der Wohnortnähe finden kann.