Korinth

img_5292Heute haben wir die Ausgrabungsstätte von Korinth besucht. Da der Apostel Paulus dort vor Gericht gestanden hat, gibt es in den Souvenirgeschäften nicht nur die üblichen Nachbildungen antiker Statuen und Vasen, sondern auch Ikonen. So war ich schon vor betreten der Ausgrabungsstätte auf Christliches vorbereitet. Neu war für mich dennoch, dass am Festtag des Apostels Paulus alljährlich an der Gerichtsstätte Gottesdienst gefeiert wird, wie ich auf der Informationstafel an den Mauerresten lesen konnte.

img_5296Zu meine großen Überraschung aber feierten just in der Zeit, in der wir uns dort umsahen, in Sichtweite zwei christliche Gruppen Gottesdienst. Während also unzählige Gruppen und Einzelreisende sich das antike Korinth ansahen, feierten sie nahe beieinander im Schatten eines großen Baumes ihre Gottesdienste: Alle hielten respektvoll Abstand, und die beiden Gemeinden beteten und sangen in gemäßigter Lautstärke, um ihrerseits die anderen nicht zu stören. Das hätte ich wirklich in einer Ausgrabungsstätte, einem Museum, nicht erwartet, und ich bin dankbar, dass ich es erleben durfte.