Beeindruckender Einsatz – Christoph Fuhrbach

Wie im vergangenen Jahr nimmt Christoph Fuhrbach, Radsportler und Referent für Weltkirche im Bistum Speyer, am Transcontintal Race teil. Das Radrennen hat am Sonntag in Belgien begonnen und wird in etwa zehn Tagen in Griechenland enden. Wie die 4.000 Kilometer bewältigt werden, ist Sache eines jeden Teilnehmenden, d.h. jede*r ist auf sich gestellt und ohne unterstützendes Team unterwegs.
Christoph Fuhrbach nutzt das Rennen, um auf das Hilfswerk Renovabis, Klimakollekte und den Ökumenischen Prozess Umkehr zum Leben aufmerksam zu machen. Die Logos sind daher auch auf seinem Trikot zu sehen. Auf seinem Weg wird er Projekte von Renovabis besuchen und darüber berichten. Wer auf dem Laufenden bleiben will, findet hier seine aktuelle Berichte.

Übrigens: Spenden für Renovabis sammelt er auch.