Gott und die Welt – Mission oder Was mir ein Schokoladenkuchen deutlich gemacht hat

Einige Gedanken zum außergewöhnlichen Monat der Weltmission Oktober 2019

Vor einigen Jahren habe ich eine neue Backform gekauft. In dem Karton war auch ein Rezept für einen Schokoladenkuchen, das sehr verlockend klang. Da ich alle Zutaten im Haus hatte, habe ich das Rezept umgehend ausprobiert. Nach kurzer Zeit schon war die ganze Wohnung erfüllt von wunderbarem Schokoladenduft. Am nächsten Tag habe ich den Kuchen mit meinen Kolleg*innen im Büro geteilt und begeistert von dem Rezept und auch der neuen Form erzählt.
Später habe ich mir kritisch die Frage gestellt, ob ich auch so begeistert von meinem Glauben erzähle. Selbstverständlich haben Schokoladenkuchen und Glauben nichts gemein und sind nicht zu vergleichen. Aber wenn ich schon über die unwichtige Dinge wie einen Schokoladenkuchen spreche, warum dann so wenig über meinen mir so wichtigen Glauben?
Seither ist mir dieser Schokoladenkuchen immer wieder ein Ansporn, über Gott und die Welt zu sprechen,und ich hoffe, dass auch andere Menschen – um im Bild zu bleiben – auf den Geschmack kommen.
Maria

Ein Gedanke zu „Gott und die Welt – Mission oder Was mir ein Schokoladenkuchen deutlich gemacht hat“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.