Gott und die Welt – Eine Zeit der Ruhe

Im #himmelsleuchten-Programm war zu lesen, man könne am 24. August abends die neugotische Kirche St. Maria unter dem Kreuz erkunden und individuelle Gotteserfahrungen suchen. Das reichte, um meine Neugier zu wecken und mich auf den Weg nach Unterrath zu machen.
Freundlich von einer Dame an der Kirchentür empfangen und mit einer Kerze und einem kleinen Plan ausgestattet, spürte ich sofort: Hier bin ich willkommen. Es war alles für die Gäste vorbereitet: Kerzen überall, Bücher zur Lektüre zum Thema Mystik, leise Musik, Getränke und Brot, Nischen der Stille und Betrachtung und vor allem Menschen, mit denen ich ins Gespräch kommen konnte. Der Besuch war eine wohltuende Zeit der Ruhe nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Allen, die das ermöglicht haben: Vielen Dank!
Maria

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.