Gott und die Welt – „Rosenkränze auf großer Fahrt“ oder …

… „Raus aus der Schublade, rauf auf die sieben Weltmeere!“ Das ist der Slogan einer neuen Aktion der katholischen Seemannsmission Stella Maris in Hamburg. Überzählige Rosenkränze werden gesammelt, um an Seeleute aus aller Welt verschenkt zu werden.
Die SVD-Partner und die Paulus-Schwestern in Düsseldorf unterstützen diese Aktion. Vom 15. Juli bis 31. Dezember können überzählige Rosenkränze für Stella Maris in der Paulus-Buchhandlung, Friedrich-Ebert-Straße 35, abgegeben werden. Die Buchhandlung ist geöffnet montags bis freitag von 9.30 Uhr  bis 18 Uhr und samstags von 9.30 Uhr bis 14 Uhr.
Fragen bitte an: kontakt@svd-partner.eu
Maria

God and the World – A Funfair and a Saint

Many Divine Word Missionaires know Düsseldorf. To be exactly: They know Düsseldorf Airport because it is the nearest airport to go on to Steyl. You can get many information about the city in the web. I will not repeat this here but I will tell you a little bit more about catholic Düsseldorf.

A Funfair and a Saint
Today the biggest funfair on the Rhine will start. Every year in July around 1,000,000 people come and have a good time. But why is this event in July?
Düsseldorf’s parton saint is St. Apollinaris, Bishop of Ravenna (+ around 150). His feast day is celebrated on 20th July. It is an old tradtion to have a market and a fair on the patron saint’s day all over Germany. Over the years the funfair in Düsseldorf became bigger and bigger and the feast is celebrated a whole week. But many know the reason for it no more.
Of course the catholic church doesn’t remain silent and celebrates the saint. The whole week is filled with prayer and processions and an Apollinaris‘ candle burns in all churches and chapels. So everybody should know: Without our patron saint St. Apollinairs no funfair.
Maria

Rast für Leib und Seele – Autobahnkirchen

Ferienzeit ist Reisezeit, daher ist morgen, 7. Juli 2019, der Tag der Autobahnkirchen. Um 9.30 Uhr wird der ZDF-Fernsehgottesdienst aus der Autobahnkirche Exter übertragen. Um 14.00 Uhr wird in allen Autbahnkirchen eine Andacht gehalten und der Reisesegen erteilt.
Ob und wo auf Ihrer Strecke eine Autobahnkirche ist, können Sie auf der Website der Autobahnkirche nachschauen. Und wenn Sie morgen nicht unterwegs sind, aber dennoch einen Reisesegen haben möchten: Düsseldorf am nächsten sind die Ökumenische Autobahnkapelle Geismühle und Katholische Autobahnkapelle St. Raphael Nievenheim (beide an der A 57).
Maria

Gott und die Welt – Rucksäcke auf Reisen

Seit ein paar Tagen sind sie unterwegs: #himmelsleuchten-Rucksäcke sind auf Reisen in Richtung Brandenburg, gen Westen über den Atlantik und in die andere Himmelsrichtung nach Asien. Die Empfänger wollen berichten, was sie so alles mit ihrem Rucksack erleben werden, in den wir natürlich auch etwas gepackt haben. Wir sind gespannt auf die ersten Berichte!
Maria

God and the World – Backpack on the road

Now they are on the road for a few days: #himmelsleuchten backpacks are on their way to Brandenburg, west across the Atlantic and the other direction to Asia. The recipients will report their experience with their backpacks and of course we have packed something into. We are looking forward to the first reports!
Maria

Gott und die Welt – Let it shine – 24 Stunden-Aktion

Von Donnerstag, 4. Juli, bis Freitag, 5. Juli, lädt die Seelsorgeeinhheit Rheinbogen zu verschiedenen Angeboten an verschiedenen Orten ein. Ein Blick in das beeindruckende Programm macht neugierig. Schade, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht kommen kann. Aber vielleicht kann jemand berichten?
Maria

Gott und die Welt – himmelsleuchten seit 1797

Seit 1797 steht die Wallfahrt zum Heiligen Rochus auf dem Programm der Menschen in Lohausen. Damals baten sie den Heiligen um Hilfe bei einer Viehseuche und versprachen jedes Jahr am Sonntag nach dem Festtag der Apostel Petrus und Paulus den rund sieben Kilometer langen Weg zu machen. Generation um Generation hat dieses Versprechen gehalten. So hieß es auch nach über 200 Jahren am 30. Jnuni 2019 wieder früh aufstehen, damit um 8 Uhr die Heilige Messe in St. Rochus gefeiert werden konnte.
Um diese Wallfahrt wird wenig Aufhebens gemacht. Jahr für Jahr legen die Menschen mit ihr ein Glaubenszeugnis ab
– und sind ein himmelsleuchten.
Maria

Auf dem Weg nach St. Rochus früh morgens am 30. Juni 2019 – Die große Kerze für den Hl. Rochus wird den ganzen Weg tragen

God and the World – himmelsleuchten since 1797

Since 1797 the pilgrimage to St. Rochus has been on the program of the people in city district Lohausen. They asked the saint for help with a cattle disease and promised to walk the around seven kilometres each year on Sunday after the feast of the apostles Peter and Paul. Generation after generation has kept this promise. Today, after more than 200 years later, they got up early and had Holy Mass in St. Rochus at 8 a.m .
Little attention is paid to this pilgrimage. But by doing this year after year people testify to their faith – and they are a himmelsleuchten.
Maria

On the way to St. Rochus early in the morning on 30 June 2019 – The great candle for St. Rochus is carried the whole way

Gott und die Welt – Schau in den Himmel …

… die Erde ist schön“ –  Unter diesem Motto begrüßte die katholische Kirche in Benrath und Urdenbach am Freitagnachmittag ihre Gäste im Benrather Schlosspark. In der wunderbaren Atmosphäre des Parks und bestens bewirtet, war es leicht mit netten Menschen ins Gespräch zu kommen. Ein herzliches Dankeschön an alle für die gute Zeit, die ich dort verbringen durfte.
Maria

God and the World – Look up at the sky …

… the earth is beautiful“ – under this motto the catholic church of the city districts Benrath and Urdenbach welcomed guests in the park of Benrath Palace on Friday afternoon. In German there is only one word for sky and heaven: Himmel. You can decide yourself what was meant: to look up at the sky or to look up at heaven …
In the wonderful atmosphere of the park and well entertained, it was easy to get into conversation with nice people. A big thank you to everyone for the good time I was able to spend there.
Maria